tetrel Logo tetrel Logo

Whitenote: Cyber-Risiken in Gewerbeverträgen erkennen

2021-10-13 von Johannes Humbert (LinkedIn | Twitter)

Das Erkennen von expliziten und impliziten Einschlüssen von Cyber-Risiken in Gewerbeversicherungsverträgen im Großkunden-Indidividualgeschäft ist ein eminenter Bestandteil der Wertschöpfungskette. Und NLP ist die Lösung.

Bridging the Gap

Während in der Versicherungsbranche ein Teil des hohen Dokumentenaufkommens strukturierte Daten zur Weiterverarbeitung direkt beinhalten, zum Beispiel Formulare, ist dies bei Verträgen nicht immer der Fall, sie folgen keinem vorgegebenen Muster, sie können nicht einfach automatisiert verarbeitet werden. Doch gerade in diesen Quellen verstecken sich viele wertvolle Informationen.

Situation

  • Cyber ist explizit und implizit in Versicherungsverträgen eingeschlossen.
  • Diese Verträge sind nicht einheitlich und können daher im Regelfall nicht strukturiert dokumentiert werden.
  • Es besteht keine Klarheit über das gesamte Cyber-Risiko im Portfolio.

Herausforderung

  • Die Formulierungen in Verträgen sind heterogen.
  • Der Vertragsbestand ist aufgrund Indizierungen und unterschiedlichen Tarifgenerationen uneinheitlich.
  • Underwriter sind als Ressource zu wertvoll, um sie mit einer manuellen Auswertung zu beauftragen.
  • Herkömmlich werden für das Training eines NLP-Modells große Mengen an Daten benötigt.

Lösung

  • Identifikation von typischen Formulierungen anhand einiger weniger Beispieldokumente.
  • Training eines NLP-Modells mit entsprechend synthetisch generierten Trainingsdaten.
  • Auswertung des Bestands mit dem trainierten Modell.

Unstrukturierte Informationen aus Verträgen und Schadenmitteilungen mittels Natural Language Processing (NLP) extrahieren.

Lesen Sie das vollständige Whitepaper Bridging the Gap - Mehr Produktivität und geringere Kosten durch Automatisierung von wissensbasierten Prozessen hier.



Ihr Ansprechpartner

Johannes Humbert
+49 176 83 33 51 46
johannes.humbert@tetrel.ai