tetrel Logo tetrel Logo

Whitenote: Automatische Extraktion strukturierter Informationen mit eingebauter Qualitätsschleife

2021-10-13 von Johannes Humbert (LinkedIn | Twitter)

Sobald Dokumente digitalisiert und intelligent ausgewertet sind, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die Wertschöpfungskette zu optimieren. Bisher unbekannte Muster und Zusammenhänge werden sichtbar, Potenziale erkannt, Risiken vermieden und Wissen über Prozesse extrahiert.

Situation, Herausforderung und Lösung

Dokumentenanalyse ist ein sehr großer und diversifizierter Bereich mit einer Vielzahl von Use Cases. Die inhärente Komplexität speist sich dabei aus vor allem drei Quellen:

  1. Unterschiedlichen Dokumenttypen wie Verträge, E-Mails, Briefe, Formulare, Notizen, historische Dokumente aus Unternehmensarchiven, aber auch Transkriptionen von Audio-Dateien haben jeweils eigene Charakteristika und liegen in verschiedenen Formaten vor.
  2. Relevante Informationen sind in Dokumenten nicht einheitlich formuliert. Eine effektive Dokumentenanalyse muss Informationen aus unterschiedlichen Begriffen und abhängig vom Kontext erkennen.
  3. Informationen müssen entlang unterschiedlichster Prozesse aufgenommen und strukturiert verarbeitet, wieder zurück übergeben werden, es bedarf also einer flexiblen Integration mit diversen Systemen.

In einem Archiv, das kontinuierlich mit allen digitalisierten Dokumenten sowie Zwischenergebnissen aus den Workflows angereichert wird, werden zentrale Ergebnisse gesammelt. Diese Erkenntnisse dienen dazu, KI-Modelle zu trainieren. Essenziell ist dabei der Human-in-the-Loop:

Human-In-The-Loop Prozess

Muster ermöglichen Potenziale - unleash the potential

In strukturierten Daten lassen sich Muster suchen und erkennen. Diese bergen regelmäßig ein enormes Potenzial für die Optimierung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen - welches manuell in keinem unternehmerisch vertretbaren Kosten-Nutzen-Verhältnis gehoben werden könnte. Intelligente Dokumentenanalyse, die Bestandssysteme verbindet und unstrukturierte Daten auswertet, ermöglicht es erstmals, diese Potenziale skalierbar zu heben und die damit verbundenen Geschäftserfolge systematisch zu realisieren.

Geschäftsprozesse automatisieren und optimieren

Prozesse können durch Dokumentenanalyse beschleunigt werden – verkürzte Reaktionszeiten steigern Conversion und Kundenzufriedenheit gleichermaßen. Intern werden Prozesse vereinfacht, beschleunigt und kontinuierlich an sich eventuell ändernde Situationen angepasst. Gewisse Prozessschritte entfallen ganz, sodass sich Fachkräfte einzeln und Unternehmen im Gesamten mehr auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Unerkannte Geschäftsrisiken identifizieren

In vielen Dokumenten und den damit verbundenen Prozessen schlummern nicht nur Potenziale, sondern auch Risiken. Diese effizient zu erkennen stellt einen großen unternehmerischen Vorteil dar. Mittels intelligenter Dokumentenanalyse können Unternehmen gezielt reagieren – und proaktiv agieren, um solchen Risiken vorzubeugen.

Fachkräfte unterstützen

Automatisierte Prozesse, die intelligente Dokumentenanalysen durchführen, entlasten wertvolle Mitarbeiter, die ansonsten in monotonen Routineprozessen gebunden sind. Durch diese Entlastung werden Kapazitäten für höherwertige Aufgaben freigesetzt. Als Nebeneffekt steigt so auch die Mitarbeiterzufriedenheit.

Quintessenz

Sobald Dokumente digitalisiert und intelligent ausgewertet sind, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die Wertschöpfungskette zu optimieren. Bisher unbekannte Muster und Zusammenhänge werden sichtbar, Potenziale erkannt, Risiken vermieden und Wissen über Prozesse extrahiert.

Lesen Sie das vollständige Whitepaper Bridging the Gap - Mehr Produktivität und geringere Kosten durch Automatisierung von wissensbasierten Prozessen hier.



Ihr Ansprechpartner

Johannes Humbert
+49 176 83 33 51 46
johannes.humbert@tetrel.ai