Anonymisierung von Dokumenten mittels KI

03.01.2023

Effektiv personenbezogene Informationen aus Dokumenten zu entfernen und diese für die DSGVO-konforme Weiterverarbeitung nutzbar machen: Mit KI-Technologie werden auch Dokumente, die personenbezogene oder andere sensible Daten enthalten, nutzbar.


Dokumentenverarbeitung und die DSGVO

Unternehmen müssen bei der Verarbeitung jeglicher Dokumente sicherstellen, dass personenbezogene Daten sicher verarbeitet werden – die Verarbeitung muss DSGVO-konform sein.

Die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) ist eine EU-Verordnung, die den Schutz personenbezogener Daten regelt. Dies betrifft auch die Verarbeitung von Dokumenten, die solche Daten enthalten.

Die Entfernung sensibler und/oder personenbezogener Daten macht die Nutzung von wichtigen, in Dokumenten enthaltenen weiteren Informationen oder die Verarbeitung der Dokumente an sich in vielen Fällen erst möglich. Denn durch die Anonymisierung werden diese Daten in eine Form umgewandelt, bei der sie nicht mehr identifizierbar sind.

So funktioniert Anonymisierung mittels KI

Mittels KI-Technologie lassen sich sensible Daten schnell und sicher entfernen. Basierend auf Natural Language Processing (NLP) mit Deep Learning-Verfahren werden die Informationen erkannt und entfernt – in jeder Art von Dokument, unabhängig von Aufbau und Formulierung.

Die KI-Software erkennt Informationen im Kontext und ermöglicht so die Anonymisierung von sensiblen Daten in Dokumenten und Texten mit höherer Präzision als regelbasierte Systeme.

Das bedeutet, die Dokumente lassen sich DSGVO-konform schnell weiterverarbeiten, auswerten und nutzen.

Praktische Anwendung von Anonymisierung mittels KI

KI-basierte Anonymisierung kommt zum Beispiel bei der Auswertung wissenschaftlicher Dokumente zum Einsatz. In der medizinischen Forschung werden oft Patientenakten als Informationsquelle herangezogen, um wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Diese enthalten naturgemäß persönliche oder sensible Informationen. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz können diese Informationen schnell und automatisch entfernt werden, um sicherzustellen, dass die Privatsphäre der Patienten gewahrt bleibt.

Auch die technische Verarbeitung von Dokumenten im Zusammenhang mit Digitalisierung und Prozessoptimierung in Unternehmen wird zum Teil erst durch Anonymisierung möglich. Die KI kann hier selbst zwischen einzelnen Prozessschritten eingesetzt werden, um an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt die kritischen Daten zu entfernen.

Ein weiteres Beispiel ist die Verwendung von KI zur Anonymisierung von Textdokumenten, die für die Veröffentlichung vorbereitet werden. In solchen Fällen kann es ebenfalls notwendig sein, die Namen von Personen oder Orten aus dem Dokument zu entfernen, um sicherzustellen, dass die Privatsphäre der betroffenen Personen gewahrt bleibt.




Anonymisierung mit dem KI-System kinisto

Mit kinisto lassen sich sensible Daten schnell und zuverlässig entfernen. Als Spezialist für KI-Technologie im praktischen Einsatz berät tetrel Sie gern zum Thema und zu Ihrem speziellen Fall!

kinisto Anonym Kontakt

Mit einem Experten sprechen
Kontakt